„Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen,
so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation.“ G. B. Shaw (1856 - 1950)

„Zunächst ein laues Bad, dann wird das Wasser immer heißer,
und am Schluss explodiert die Wanne.“ André Kostolany (1906-99)

„Wer sein Vermögen schützen will, glaubt gar nichts, sondern rechnet mit allem.“
Mayer Amschel Rothschild (1744-1812)

„Geld gleicht dem Dünger, der fast wertlos ist, 
wenn man ihn nicht ausbreitet.“ Sir Francis Bacon (1561-1626)

Das Tagesgeld-Paradoxon

Benjamin Judith

Das Tagesgeld-Paradoxon

(Quelle: Süddeutsche Zeitung, http://www.sueddeutsche.de)

Knapp 15.000 EUR pro Kopf, insgesamt 1,26 Billionen EUR, horten die Bundesbürger im Schnitt auf Tagesgeldkonten. In Anbetracht der täglichen Verfügbarkeit und des niedrigen administrativen Aufwands scheint die Beliebtheit der Anlageform verständlich. Der jüngst verstorbene Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl wusste: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt." Und da schlägt aktuell ein Realzinsminus von 1,33 Prozent zu Buche. Somit ist die Anlageform, die sich stetig wachsender Beliebtheit erfreut, nicht in der Lage, einen Beitrag zum Vermögenserhalt beizutragen; vom Vermögensaufbau zu schweigen.

Der inflationssensible, konservative Anleger findet im NORD/LB Horizont eine adäquate Alternative. Bei einer Volatilität von 2,56 Prozent (Stand: 30.6.2017, 12-Monats-Volatilität) realisierte der täglich handelbare Fonds für seine Anleger innerhalb der vergangenen zwölf Monate eine Performance von 3,61 Prozent (Stand: 30.6.2017). 

Weiterführende Informationen zur Strategie des breit diversifizierten Mischfonds finden Sie hier, die aktuellen Factsheets der einzelnen Anteilscheinklassen unter dem jeweiligen Link:

Bei Rückfragen oder Informationswünschen zum NORD/LB Horizont steht Ihnen Benjamin Judith (benjamin.judith@remove-this.nordlux-vm.lu │ +352 26198488) jederzeit gerne zur Verfügung.

Keine Kommentare






* - Pflichtfeld

 

Hinweis in eigener Sache:

Willkommen bei Nordlux Vermögensmanagement. Unsere Kundenberater arbeiten derzeit im Home Office, doch bleiben wir voll einsatzfähig und erreichbar. Ihr Anruf wird automatisch an Ihren Berater weitergeleitet. Wir bitten Sie, eventuelle Verzögerungen auf Grund der derzeit starken Beanspruchung der Telefonleitungen zwischen Deutschland und Luxemburg, zu entschuldigen.