„Wer sein Vermögen schützen will, glaubt gar nichts, sondern rechnet mit allem.“
Mayer Amschel Rothschild (1744-1812)

„Zunächst ein laues Bad, dann wird das Wasser immer heißer,
und am Schluss explodiert die Wanne.“ André Kostolany (1906-99)

„Geld gleicht dem Dünger, der fast wertlos ist, 
wenn man ihn nicht ausbreitet.“ Sir Francis Bacon (1561-1626)

„Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen,
so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation.“ G. B. Shaw (1856 - 1950)

Die Zeit ist reif: 2% Prämie für die nächsten 2 Monate

Nordlux Strategie: Konsequenz zahlt sich aus

Nach dem extremen Anstieg des US-Volatilitätsindizes (VIX) zu Beginn des Monats Februar auf über 37 Punkte (s. Grafik) tendierte das amerikanische "Angstbarometer" zuletzt um die 20er-Marke (+/- 5 Punkte). Der Nordlux Strategie nutzte die damit einhergehende Gelegenheit, ein höheres Prämienniveau zu realisieren (wir berichteten), und sicherte seinen Anlegern auf Sicht der nächsten zwei Monate zusätzliche 2%, die nun Tag für Tag und Schritt für Schritt vereinnahmt werden. Im Hinblick auf den Zeitraum bis Ende des Jahres führt der Nordlux-Volatilitätsfonds bereits jetzt schon ein Prämienvolumen von insgesamt 5 Prozent - weitere Opportunitäten zu attraktiven Volatilitätsniveaus, die im Laufe des Jahres 2018 warten, noch nicht inbegriffen.

 

Grafik | Quelle: Bloomberg, eigene Darstellung, Netto-Wertentwicklung, 11.02.2016-25.04.2018

Quelle: Eigene Darstellung | Daten: Bloomberg | Tranche: Nordlux Strategie A, Nettowertentwicklung | Zeitraum: 11.02.2016-25.04.2018
Hinweis: Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Keine Kommentare






* - Pflichtfeld

 

Hinweis in eigener Sache:

Willkommen bei Nordlux Vermögensmanagement. Unsere Kundenberater arbeiten derzeit im Home Office, doch bleiben wir voll einsatzfähig und erreichbar. Ihr Anruf wird automatisch an Ihren Berater weitergeleitet. Wir bitten Sie, eventuelle Verzögerungen auf Grund der derzeit starken Beanspruchung der Telefonleitungen zwischen Deutschland und Luxemburg, zu entschuldigen.