„Zunächst ein laues Bad, dann wird das Wasser immer heißer,
und am Schluss explodiert die Wanne.“ André Kostolany (1906-99)

„Geld gleicht dem Dünger, der fast wertlos ist, 
wenn man ihn nicht ausbreitet.“ Sir Francis Bacon (1561-1626)

„Wer sein Vermögen schützen will, glaubt gar nichts, sondern rechnet mit allem.“
Mayer Amschel Rothschild (1744-1812)

„Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen,
so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation.“ G. B. Shaw (1856 - 1950)

Prämienvolumen des Nordlux Strategie steigt auf über 8 Prozent

Nordlux Strategie: Die Zeit zum Einstieg ist günstig

Während dem DAX in den vergangenen Tagen die Puste ausging, stieg sein Volatilitätsindex naturgemäß an. Am Donnerstag lief der Deutsche Aktienindex auf Jahressicht über 6 Prozent ins Minus, während sein "Angstbarometer" die Marke von 20 Punkten knackte. Diesen Anstieg der Volatilität nutzte das Fondsmanagement des Nordlux Strategie für seine Anleger und erhöhte sein Engagement: das aktuelle Prämienvolumen, welches über die nächsten Monate vereinnahmt wird, liegt aktuell bei knapp unter 9 Prozent.

Der richtige Zeitpunkt zum Einstieg

Der Charme des Total-Return-Volatilitätsfonds liegt insbesondere darin, dass das Fondsmanagement weitestgehend prognosefrei arbeitet. Erst wenn der Markt agiert, die Volatilität ein attraktives Niveau erreicht hat, reagieren die Fondsmanager und bauen, durch den Verkauf von Volatilität, das Prämienvolumen des Fonds aus. In der darauffolgenden Zeit werden die Prämien daraufhin Tag für Tag vereinnahmt. Deshalb bietet sich als Einstiegszeitpunkt für Investoren insbesondere der Moment unmittelbar nach einem Volatilitätsanstieg an. 

Quelle: Eigene Darstellung | Daten: Bloomberg | VDAX-New | Zeitraum: 1.6.2018 - 28.6.2018
Hinweis: Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Keine Kommentare






* - Pflichtfeld

 

Hinweis in eigener Sache:

Willkommen bei Nordlux Vermögensmanagement. Unsere Kundenberater arbeiten derzeit im Home Office, doch bleiben wir voll einsatzfähig und erreichbar. Ihr Anruf wird automatisch an Ihren Berater weitergeleitet. Wir bitten Sie, eventuelle Verzögerungen auf Grund der derzeit starken Beanspruchung der Telefonleitungen zwischen Deutschland und Luxemburg, zu entschuldigen.